Baureihe 120

Die Baureihe 120 ist die erste Drehstromlokomotive, die unter Verwendung von Halbleitertechnologie, in Serie gebaut wurde. Das Funktionsprinzip beruht darauf, das der Wechselstrom der Fahrleitung in Umrichtern, die in Halbleitertechnologie ausgeführt sind, in Drehstrom für die Asynchron-Fahrmotoren umgewandelt wird.

Die Entwicklung

Loks 120 001 – 120 005 (Bauzeit von 1979 bis 1980)

Die Lokomotiven dienten vier Jahre lang der intensiven Erprobung der Drehstromantriebstechnik und der elektrischen Nutzbremse (Rückspeisung von Energie in die Oberleitung beim elektrischen Bremsen). Die Loks 001 -004 waren für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, die 005 für 200 km/h zugelassen. Sie dienen in erster Linie der Erprobung neuer Technologien, unter anderem dem Einsatz von Scheibenbremsen, der Erprobung von GTO-Thyristoren, sowie dem integrierten Gesamtantrieb. Die Lok 120 004 kann aufgrund der gesamten Umbaumaßnahmen als Vorserienlok für die Baureihe 101 betrachtet werden.

Ab März 1989 wurden die fünf Maschinen als neue Baureihe 752 geführt. Sie dienten unter anderem der Erforschung und Entwicklung neuer Komponenten. Es erfolgte aber nach und nach eine Rückbenennung in die alten Nummern.

752 004 752 004 im Jahre 2009 vor einem Messzug in Hamburg
Lok-Nr.Verbleib
120 001 verschrottet im Jahr 2004 nach Unfall
120 002 verschrottet im Jahr 2005
120 003 ausgestellt im Bahnpark Augsburg
120 004 ausgestellt seit 2012 in Koblenz-Lützel
120 005 ausgestellt seit 2010 im Museum in Weimar

Serienlokomotiven 120 101 bis 120.160 Variante 120.1

Insgesamt bestellt die Bahn 60 Lokomotiven bei den Unternehmen BBC, Henschel, Krauss-Maffei, Krupp. Sie bekamen alle eine Zulassung für die Geschwindigkeit 200 km/h und werden im IC und IR-Dienst planmäßig eingesetzt. Nachts traf man sie anfangs auch häufig vor schnellen Güterzügen an. Die starke Belastung der Lokomotiven führte zu einem hohen Verschleiss, so dass im Jahr 2011 schon die erste Lok (120 142) verschrottet wurde.

Baureihenvariante 120.2

Durch Zurüstung eines Nahverkehrspaket u.a. mit einem Zugzielanzeiger wurde 2007 aus den folgenden Lokomotiven die Variante 120.2

Lok-Nr.wurde zu...
120 116 120 201
120 129 120 202
120 107 120 203
120 128 120 204
120 121 120 205
120 203 120 203
120 204 120 204
120 205 120 205

Sie erhielten eine Zulassung für 160 km/h und befahren die Strecke Rostock – Schwerin – Hamburg als Wendezug (Hanse – Express). 120 201 und 120 205 sind mittlerweile für Bahnlogistik24 aus Dresden unterwegs, 120 204 ist an die Wittmer Rail Services verkauft.

Ende 2010 wurden drei weitere Loks an DB Regio Rheinland abgegeben. Sie fahren in Nordrhein-Westfalen auf der Strecke des Rhein-Sieg-Express.

Lok-Nr.wurde zu...
120 117 120 206
120 136 120 207
120 139 120 208
120 206 120 206
120 207 120 207
120 208 120 208

Baureihenvariante 120.5

Im Frühjahr 2005 sind zwei weitere Lokomotiven der Baureihe 120 umgezeichnet worden. Beide Loks gehörten nun zur DB-Systemtechnik Minden. Die hauptsächlich vor Prüf- und Messwagen eingesetzte 120 502 wurde 2013 passend zu den Messwagen gelb lackiert. Im Jahre 2016 erhielt die 120 501 wieder ihre alte Nummer 120 153 und wurde an DB Fernverkehr zurückgegeben.

Lok-Nr.wurde zu...
120 153 120 501
120 160 120 502
120 501 120 501
120 502 120 502
120 160 120 160

Es gab auch bei der Baureihe 120 zahlreiche Lokomotiven, die mit Werbung für eine Firma oder ein Ereignis warben. In der untenstehenden Tabelle sind alle Loks aufgeführt, in den Klammern steht immer das Jahr der Beklebung.

Lok-Nr.Werbung
120 002AEG - Der Umwelt zuliebe innovative Technik (1993)
120 0041. Hochleistungslok mit Scheibenbremsen DB/ABB (1996)
120 129Weihnachtslok Märklin (1996)
120 139Kunstlok Teun Hooks/Märklin (1997)
120 141Werbelok Dresdner Bank Investmentgruppe (1997)
120 151Werbelok ZDF express (1997)
120 119Jubiläumslok 70 Jahre Micky Maus, Walt Disney Company/Märklin (1999)
120 102, 110, 118, 120, 122-124, 126, 133, 138, 140Werbelok Land Baden-Württemberg (2000)
120 501, 502DB Systemtechnik (2005)
120 159Jubiläumslok 150 Jahre Märklin (2008)
120 159Jubiläumslok 175 Jahre Eisenbahn (2010)
120 112Märklin My World (2012)
120 112 120 112 mit Märklin Werbung
Nach oben

Der aktuelle Bestand der BR 120

120 101 120 101 im Betriebseinsatz
120 102 120 102 im Betriebseinsatz
120 103 120 103 abgestellt in Hamm (SSM - Stillstandsmanagement)
120 104 120 104 im Betriebseinsatz
120 105 120 105 im Betriebseinsatz
120 106 120 106 verschrottet August 2017 in Dessau
120 203 ex 120 107 wurde zu 120 203
120 108 120 108 im Betriebseinsatz
120 109 120 109 verschrottet Dezember 2015 München
120 110 120 110 verschrottet August 2017 Dessau
120 111 120 111 im Betriebseinsatz
120 112 120 112 verschrottet Mai 2018 Opladen
120 113 120 113 im Betriebseinsatz
120 114 120 114 im Betriebseinsatz
120 115 120 115 im Betriebseinsatz
ex 120 116 wurde zu 120 201
120 117 ex 120 117 wurde zu 120 206
120 118 120 118 im Betriebseinsatz
120 119 120 119 im Betriebseinsatz
120 120 120 120 im Betriebseinsatz
120 205 ex 120 121 wurde zu 120 205
120 122 120 122 abgestellt in Hamm SSM seit August 2017
120 123 120 123 im Betriebseinsatz
120 124 120 124 verschrottet im April 2018 in Opladen
120 125 120 125 DB DB-Systemtechnik Minden
120 126 120 126 abestellt in Hamm SSM seit März 2018
120 127 120 127 im Betriebseinsatz
120 204 ex 120 128 wurde zu 120 204
ex 120 129 wurde zu 120 202
120 130 120 130 verschrottet im April 2016 in Nürnberg
120 131 120 131 verschrottet im April 2018 in Opladen
120 132 120 132 im Betriebseinsatz
120 133 120 133 im Betriebseinsatz
120 134 120 134 im Betriebseinsatz
120 135 120 135 verschrottet im April 2018 in Opladen
120 136 ex 120 136 wurde zu 120 207
120 137 abgestellt in Hamm SSM
120 138 120 138 verschrottet im April 2018 in Opladen
120 208 ex 120 139 wurde zu 120 208
120 140 120 140 verschrottet im August 2017 Dessau
120 141 120 141 abgestellt in Hamm SSM seit Januar 2018
120 142 120 142 verschrottet im Oktober 2011 in Trier
120 143 120 143 im Betriebseinsatz
120 144 120 144 im Betriebseinsatz
120 145 120 145 verkauft im September 2019 an Wittmer Rail Service
120 146 120 146 im Betriebseinsatz
120 147 120 147 im Betriebseinsatz
120 148 120 148 abgestellt in Leipzig Engelsdorf seit November 2018
120 149 120 149 im Betriebseinsatz
120 150 120 150 im Betriebseinsatz
120 151 120 151 im Betriebseinsatz
120 152 120 152 im Betriebseinsatz
120 153 im Betriebseinsatz (war zwischenzeitlich 120 501)
120 154 120 154 verkauft im August 2019 an Wittmer Rail Service
120 155 120 155 im Betriebseinsatz
120 156 120 156 verschrottet im April 2018 in Opladen
120 157 120 157 im Betriebseinsatz
120 158 verschrottet im Juli 2013 in Dessau
120 159 120 159 verschrottet im Juli 2013 in Dessau
120 160 120 160 im Einsatz bei DB Netz AG